Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Bachblütentherapie

Was sind Bachblüten? - Der Name kommt von ihrem Entdecker, dem britischen Arzt Dr. Edward Bach. Er fand in den 1930er Jahren insgesamt 38 Blüten von wild wachsenden Pflanzen und Bäumen und stellte daraus Essenzen her.

Er war überzeugt: „Jede Krise oder Krankheit hat eine seelische Gleichgewichtsstörung“. So lassen sich mit den Bach-Blütenessenzen negative Gefühlszustände in ihr positives Gegenteil umkehren. Eine Therapie mit Bachblüten soll seelische Blockaden lösen.

Besonders gut eignet sich die Bachblüten-Therapie daher in Stresssituationen, Lebenskrisen, bei Lernschwierigkeiten, Beziehungskonflikten, Angstzuständen, Unsicherheiten ….

Oder auch einfach um an der persönlichen Entwicklung zu arbeiten, negative Muster aufzulösen und ein Gefühl innerer Harmonie zu erreichen.

Die Bachblüten sind für Mensch und Tier jeden Alters geeignet, haben keine Nebenwirkungen und können bedenkenlos mit anderen Therapien und Arzneimitteln kombiniert werden.

Jede einzelne der 38 Blüten steht für einen ganz speziellen Gefühls- und Gemütszustand. Die Wahl der richtigen Blüten ist essenziell für den Erfolg der Therapie. Unsere Bachblütenberaterinnen sind dazu ausgebildet diese in einem persönlichen Gespräch mit Feingefühl aufzuspüren und im Anschluss eine individuelle Mischung zuzubereiten, die bis zu 7 verschiedene Blütenessenzen enthalten kann.

Dazu werden die Blütenkonzentrate („Stockbottles“) verdünnt und in einer Einnahmeflasche gemischt: davon soll man 4 mal täglich 4 Tropfen direkt in den Mund tropfen oder in ein Getränk oder Essen geben. Die Einnahmedauer richtet sich nach den Beschwerden: bei akuten seelischen Belastungen reichen meist bis zu 3 Wochen aus um die Blockade zu lösen, in chronischen Fällen kann die Einnahme über mehrere Monate erfolgen. Eine zwischenzeitliche Beratung ist hier oft hilfreich um die Mischung immer wieder neu anzupassen.

„Rescue Remedy“

Dr. Bach selbst hat 5 Blüten für seelische Notfälle kombiniert, die landläufig als „Notfalltropfen“ bekannt sind. Bei großem emotionalem Stress, seelisch akut sehr belastenden Situationen - sei es vor einer Prüfung oder nach einer schlechten Nachricht: 4 Tropfen in einem Glas Wasser schluckweise trinken oder direkt in den Mund träufeln. Als Erste Hilfe Mittel für die Seele sollten sie in keiner Hausapotheke fehlen!

 

Für näher Auskünfte stehen Ihnen unsere Bachblütenberaterinnen jederzeit gerne zur Verfügung:

 

Dr. Babette Bodor

Mag. Sabine Lassner

Mag. Sandra Staudecker

Zum Seitenanfang